Verdoppelung des E/A-Bereiches

Im Konzept der Steuergeräte PCD1 und PCD2 wurden pro E/A-Steckplatz 16 Bit für die Adressierung reserviert. Die neuen digitalen E/A-Module nutzen diesen Vorteil aus, indem die 16 Ein- oder Ausgänge über einen 34-poligen Flachbandstecker zugänglich gemacht werden. Dazu werden auch verschiedene Steckerkabel und Schraubklemmenadapter angeboten. Als weitere Variante stehen die 16er E/A-Module auch mit Federkraftklemmen für den Direktanschluß zur Verfügung.
Mit den neuen 16er-Modulen verdoppelt sich der E/A-Bereich der bewährten PCD1 von 32 auf 64 und jener der PCD2 mit Erweiterung von 128 auf 255 Ein- bzw. Ausgänge.
Das neue Eingangsmodul PCD2.E16x bietet je 16 Eingänge bei 24 VDC für Quell- oder Senkbetrieb. Das Ausgangsmodul PCD2.A46x stellt 16 kurzschlussfeste Ausgänge für je 0,5 A bei 10 bis 32 VDC zur Verfügung.

SAIA-Burgess Electronics
Tel. (0662) 88 49 10
Fax (0662) 88 49 10-11
ESonline 01000

office@saia-burgess.at