Anlässlich des 25. Deutschen Vertriebsleiter- und Verkaufsleiter-Kongresses stellte die Deutsche Verkaufsleiter-Schule das Ergebnis einer Befragung von 500 Vertriebsleitern aus Unternehmen aller Branchen vor. Gefragt wurde nach der aktuellen Wettbewerbssituation und nach den wichtigsten Aufgabenbereichen im Vertrieb für das Jahr 2002.


30 % der Unternehmen haben es in Ihren Märkten mit einem intensiven Wettbewerbsumfeld zu tun. 50 % der Unternehmen befinden sich in einem ausgeprägten Verdrängungswettbewerb mit harten Preiskämpfen. 13 % der Firmen berichten sogar über Hyperwettbewerb und 7 % über Vernichtungswettbewerb.


Kein Wunder also, dass als wichtigste Aufgabenbereiche für den Vertrieb im Jahr 2002 die Neukundengewinnung (44 % Nennungshäufigkeit) sowie der Aufbau von Wertschöpfungspartnerschaften mit bestehenden Kunden (37 % Nennungshäufigkeit) genannt werden. 33 % der Unternehmen reagieren auf den eskalierenden Wettbewerb mit neuen Vertriebsstrategien. 32 % der befragten Vertriebsleiter wollen Ihr Vertriebsinformationssystern und das Vertriebscontrolling verbessern, um schneller auf Marktveränderungen reagieren zu können. 29 % der befragten Unternehmen organisieren ihren Innendienst neu, um auf Kundenwünsche schneller und schlagkräftiger reagieren zu können.


Die komplette Auswertung der Untersuchung erhalten Interessenten kostenlos bei der DVS Deutsche Verkaufsleiter-Schule GmbH.