Die DC/DC-Wandler der DTE-Serie sind nach IEC/UL60950-1 für IT-Equipment zertifiziert und erfüllen die Grenzwerte der EN55022 Klasse A für Störausendung.

Die DC/DC-Wandler der DTE-Serie sind nach IEC/UL60950-1 für IT-Equipment zertifiziert und erfüllen die Grenzwerte der EN55022 Klasse A für Störausendung. MEV

Die Spannungswandler mit Weitbereichseingang und Einzelausgang decken die drei Leistungsbereiche 20W (DTE20), 40W (DTE40) und 60W (DTE60) ab.  Als Einbaugerät oder DIN-Rail-Version sind die vollvergossenen Module in den Größen von 96 × 54 × 23 mm3 (DTE20) bis 112 × 68 × 38 mm3 (DTE60) gut vor Umwelteinflüssen in rauhen Betriebsumgebungen geschützt und haben eine gute Wärmeabgabe.

Mit weiten 4:1 Eingangsbereichen von 9 bis 36 VDC (nominal 24 V) und von 18 bis 75 VDC (nominal 48 V) liefern die DC/DC-Wandler geregelte Ausgangsspannungen von 5,1; 12; 24 oder 48 VDC bei Wirkungsgraden zwischen 89 – 92 %.  Die Isolation zwischen Eingang und Ausgang verkraftet 2500 VDC für mindesetens 60 Sekunden.

Durch den weiten Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85 °C sind die Geräte in sehr vielen Industrieanwendungen einsetzbar, wobei die volle Leistung modellabhängig bis mindestens +70°C zur Verfügung steht. Alle Wandler dieser Serie sind nach IEC/UL60950-1 für IT-Equipment zertifiziert und erfüllen die Grenzwerte der EN55022 Klasse A für leitungsgebundene und abgestrahlte Störausendung ohne zusätzlich externe Komponenten.

Schutzfunktionen wie Eingangsunterspannungsabschaltung, Kurzschluss-, Überlast- sowie Ausgangsüberspannungsschutz und Remote On/Off sind in der gesamten Serie Standard. Von der Front zugängliche Schraubklemmeanschlüsse erleichtern die Installation der Wandler. Die Geräte der DTE-Serie verfügen über 3 Jahre Garantie.