Vermes Technik, der Hersteller schneller Piezo-Dosierventile, wurde aus der Woellner-Gruppe ausgegliedert und heißt jetzt Vermes Microdispensing GmbH. Die beiden neuen Gesellschafter sind Essemtec und Promess. Vermes-Ventitle werden aufgrund ihrer hervorragenden Eigenschaften bevorzugt auch in LED- und LCD-Produktionslinien eingesetzt, speziell in Asien. Die Ventile dosieren alle Arten von Flüssigkeiten, von niedrig- bis hochviskos. Für abrasive und gefüllte Medien eignen sie sich besonders gut.

Die zwei Partnerfirmen Essemtec AG in Aesch, Schweiz und Promess Gesellschaft für Montage- und Prüfsysteme GmbH in Berlin sind selbst Kunden von Vermes und wollen die Marktstellung von Vermes weiter stärken und weltweit ausbauen. Neue Produktionssysteme und Prozesse sollen deshalb in den nächsten Monaten entwickelt und im Weltmarkt eingeführt werden. Dazu werden die Entwicklungs- und der Vertriebsaktivitäten verstärkt.