Die interaktive Plattform von Narus sammelt und analysiert Daten in Mobilfunk-Netzwerken und ist in der Lage, das Telefonierverhalten der Teilnehmer für das Abrechnen von Diensten in Echtzeit festzuhalten. Sie ermöglicht den Providern, differenzierte Servicepakete bereitzustellen, die sich in das Netz integrieren lassen.


Die Mobilnetzbetreiber sind damit in der Lage, den Teilnehmern mit Prepaid-Cards zusätzliche Mehrwert-Dienste zur Verfügung zu stellen. Dabei wird für den Provider das Risiko von Netzwerk-Missbrauch oder fehlender Leistungs-Garantien gesenkt, da das Telefonieren in Echtzeit überwacht und ein Dienst gesteuert werden kann. Im Gegensatz zu vorhandenen Angeboten ist es über die Plattform möglich, den Nutzern freundlich mitzuteilen, dass ihr Guthaben aufgebraucht ist, indem sie zu einer Kunden-Hotline umgeleitet werden. So kann eine höhere Kundenzufriedenheit erreicht werden.


Narus Solution für Prepaid Mobile Internet Services mit drahtloser Übertragung ist eine in Echtzeit ablaufende Lösung zur Erfassung und aktiven Umsetzung, die es den Betreibern von Mobile Internet ermöglicht, Leistungen für Nutzer von Prepaid Cards über GPRS und 3G-Netze anzubieten, wobei gleichzeitig das potentielle Risiko von Betrug oder Kartenmissbrauch minimiert wird.


Die Lösung ist vor allem für den europäischen Markt gedacht, auf dem bis zu 80 Prozent der Neukunden mit Prepaid Cards telefonieren, gibt den Betreibern die Möglichkeit, die durchschnittlichen Einnahmen pro Nutzer (ARPU) zu erhöhen, indem sie Datenservice für Prepaid Cards anbieten, die nach Datenpaketen und nicht nach Gesprächsminuten abgerechnet werden. Die Echtzeit-Kartenverwaltung und Umsetzung von entsprechenden Strategien erfolgt innerhalb der Lösung, wodurch eine übermäßige Belastung der Abrechnungsapplikation verhindert wird.


Das Konzept beruht auf einer Verbindung zwischen Erfassungs- und Umsetzungselementen zur Ermöglichung eines Echtzeitbetriebes und Gewährleistung des Managements bei der Umsetzung von Strategien. In einer Umgebung von Funknetzdiensten auf Vertragsbasis, kann ein Betreiber Guthaben-Verwaltungsmethoden entwickeln und umsetzen, sowie Grenzwerte überwachen. Sobald ein Limit überschritten ist, kann der Betreiber den Teilnehmer an eine Kundenhotline umleiten, wo er weitere Informationen erhält und sein Guthaben wieder aufstocken kann.


Eine geplante Anwendung bezieht sich auf Firmen, in denen eine große Anzahl von mobilen Geräten zum Einsatz kommt, die für geschäftliche Zwecke verwendet werden. Wenn für diese Geräte geeignete Daten zur Verfügung stehen, wird die Kostenkontrolle zu einem wichtigen Thema. Es können Strategien umgesetzt werden, mit der beispielsweise die besuchten Sites begrenzt werden, oder die Anzahl der eMails eingeschränkt wird, die an dieses Gerät oder von diesem Gerät gesendet werden. 


Die Plattform und die Lösung für Prepaid Mobile Internet Services wird ab dem 4. Quartal 2001 zur Verfügung stehen.