Der Breitband-Differenzeingangs-HF-Verstärker F1423 vereint einen Verstärker und Balun in einem Chip.

Der Breitband-Differenzeingangs-HF-Verstärker F1423 vereint einen Verstärker und Balun in einem Chip. IDT

Der Chip enthält einen hochleistungsfähigen Verstärker und Balun in einem QFN-24 und stellt einen differentiellen Eingang bereit, der sich an die Standard-Tx-Differenzausgänge von HF-DACs und integrierten Transceivern angleicht. In Kombination mit der sehr guten HF-Performance ergibt sich ein äußerst schlankes Senderdesign. Mit einer Bandbreite von 600 bis 3000 MHz eignet sich der Baustein als Einzelchip für verschiedene HF-Sender. Weitere Eckdaten sind 13 dB Verstärkung, 20 dB Gleichtaktunterdrückung und eine sehr hohe Linearität mit 42 dBm OIP3 @ 2000 MHz. Der HF-Verstärker eignet sich für die komplex modulierten 2G-, 3G- und 4G-Signale mit hohem Crest-Faktor und hoher Bandbreite, wie sie am Ausgang von HF-DACs und integrierten Transceivern bereitstehen. An einer 5-V-Versorgung beträgt die Stromaufnahme 120 mA.