Der VFP9-S Coprozessor von ARM ist eine leistungsfähige Gleitkomma-Lösung für die synthetisierbaren MikroprozessorCores der ARM9E-S-Familie mit geringer Leistungsaufnahme und kleinem Flächenbedarf und folgt dem bereits vorgestellten ARM VFP10-Coprozessor für die Mikroprozessor-Cores der ARM10-Familie. Gleitkomma-Coprozessoren eignen sich besonders für Anwendungen, die einen größeren Dynamikbereich nutzen, als Standard-Mikroprozessor-Cores. Der ARM VFP9-S-Coprozessor wurde ursprünglich für Anwendungen im Automotive-Bereich und für industrielle Steuerungen entwickelt, wo große Datenbereiche und kleine Datenwerte dominieren. Beispielsweise kann der ARM VFP9-S-Coprozessor in Motormanagementsystemen von Fahrzeugen eingesetzt werden, wo Sensoren kleine Sauerstoffmengen im Brennraum des Zylinders messen. Damit die Treibstoffeinspritzung genau gesteuert werden kann, muss der Prozessor des Motormanagements das Volumen des einzuspritzenden Treibstoffs schnell berechnen können. Der ARM VFP9-S-Coprozessor ermöglicht es dem System die benötigten Werte schnell zu berechnen und diese Informationen dann innerhalb von Mikrosekunden an das Einspritzsystem zu senden. Im Vergleich zu einer standardmäßigen Integer-Emulationsroutine, bietet der ARM VFP9-S-Coprozessor durch die geringe Latenzzeit, den hohen Durchsatz in einem Taktzyklus, sowie durch die Rechenoperationen mit einfacher und doppelter Genauigkeit eine schnelle Abarbeitung. Der ARM VFP9-S-Coprozessor beinhaltet neuartige kurze Vektoroperationen, die eine leistungsfähige Verarbeitung mit reduzierter Anweisungsbandbreite ermöglichen. Hierdurch ist ein hoher Verarbeitungsdurchsatz mit überlappenden Lade- und Speicheroperationen möglich, der eine Finite Impulse Response (FIR) Gleitkomma-Berechnung mit einfacher Genauigkeit innerhalb von weniger als 1,5 Zyklen erlaubt. Der ARM VFP9-S-Coprozessor besteht aus etwa 95.000 Gattern, wogegen ein ARM9E Integer-Mikroprozessor-Core 65.000 Gatter erfordert. In einer typischen 0,18μ-Implementierung eines ARM966E-S mit 16 kByte Programmspeicher und 16 kByte Datenspeicher (TCM) ist eine Gesamtfläche von etwa 4 mm2 erforderlich, wobei der ARM VFP9-S Coprozessor nicht mehr als zusätzliche 1,5mm2 benötigt.