Ein neues QVGA von Kent Displays ist ein „No Power“-ChLC-Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln sowie einem integrierten Seriell-Peripherie-Interface (SPI). Diese Kombination ermöglicht Systemintegratoren eine schnellere Entwicklung neuer Produkte. Die Single-Board-Display-Lösung zeichnet sich nicht nur durch einen Embedded-Controller aus, der spezifische ChLCD-Treibersignale erzeugt, sondern auch durch eine automatische Temperaturkompensation sowie eine minimale Nutzung von Host-I/O-Ressourcen.


Das Interface steuert alle Display-Funktionen – vom Herunterladen der Images bis zur Triggerung der Display-Updates. Das ebenfalls verfügbare Entwicklungskit besteht aus einem QVGA-„No Power“-ChLCD mit SPI, einem TI MSP430-F1611-Controller mit 512-K-SPI-Flash-Speicher, Batteriehalter, Batterien, DC-Netzteil, seriellem Kabel, JTAG-Tool, Beispielsoftware und ist mit der limitierten Version von TI’s „Code Composer Essentials“ sofort lieferbar.


 


227AEL0306