Der ½“-Progressive-Scan-CCD der Kamera arbeitet mit doppelter Scan-Geschwindigkeit, um Vollbilder in echter SVGA-Auflösung mit einer Geschwindigkeit von 100 Bilder/s zu liefern. Dadurch werden verwischte und verzerrte Aufnahmen auch bei schneller Bewegung der erfassten Objekte verhindert. Die Kamera kann auch im Dual-Port-Modus betrieben werden, indem sie über ihre beiden Ausgänge abwechselnd ungerade und gerade Linien ausgibt. Dadurch ist ein Anschluss an die aktuellen Frame-Grabber-Karten möglich, die zwei simultane Eingangssignale verarbeiten können. Eine weitere Geschwindigkeitssteigerung erreicht man, wenn die Anzahl der vertikalen Linien reduziert wird und partielle Bilder ausgegeben werden. Erfassungsgeschwindigkeiten bis 400 Bilder/s sind die Folge. Durch ihre robuste, kompakte Bauweise und das geringe Gewicht von 180 g eignet sich die Videokamera auch für anspruchsvolle Bildverarbeitungsanwendungen mit wenig Einbauraum.