Linux-Steuerung µMIC.200

Linux-Steuerung µMIC.200 Microcontrol

Microcontrol: Auf der Hutschiene belegt die kompakte Steuerung nur 62 mm. Der Anschluss von digitalen Signalen, CAN-Bus und RS232 erfolgte über steckbare Combicon-Klemmen. Das Echtzeit-Linux-Betriebssystem erlaubt die flexible Entwicklung von Software, die erforderliche Toolchain befindet sich auf der Steuerung. Die Kommunikation mit der Außenwelt kann sowohl über Ethernet, CAN oder serielle Schnittstellen erfolgen, die jeweils doppelt vorhanden sind. Über USB lässt sich zusätzliche Peripherie (z.B. WLAN-Adapter) anschließen. Alle I/O-Module mit Canopen-Schnittstelle sind über das integrierte Canopen Master API anschließbar. Ausgestattet mit acht konfigurierbaren digitalen Ein-/Ausgängen, einem Relais, vier frei ansteuerbaren LEDs und einer Echtzeit-Uhr eignet sich die Steuerung für eine Vielzahl unterschiedlicher Applikationen. Der Betriebstemperaturbereich geht von -40 bis 85 °C.

SPS IPC Drives 2017: Halle 6, Stand 161