Die Tech-Xchange-Foren gibt es nun mehrsprachig.

Die Tech-Xchange-Foren gibt es nun mehrsprachig.Eigener Screenshot

Hinter Tech-Xchange steckt eine Online-Community für die Elektonikbranche, die Digi-Key ursprünglich im April 2011 auf der eigenen USA-Website eröffnete. Entwicklungsingenieure, Erfinder, Studenten, Akademiker und Experten tauschen in diesem Forum Ideen aus und erhalten als Mitglieder der Online-Community kostenlose Beratung von Elektronik-Fachleuten. Tech-Xchange besteht aus sechs Communitys für die Technologiebereiche Energiegewinnung, Beleuchtung, Mikrocontroller, Stromversorgung, Sensoren und drahtlose Lösungen. Mitglieder können anderen Mitgliedern Fragen stellen und dabei Erkenntnisse und Ergebnisse aus ihrer Forschungsarbeit austauschen. Zudem stehen Entwicklungsingenieure von Digi-Key online mit Rat und Tat zur Verfügung.

Zur US-Site gesellen sich jetzt 19 weitere Länder-Websites: Australien, Österreich, China, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Italien, Japan, Korea, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Singapur, Schweden, Schweiz, Taiwan und Großbritannien. Das Tech-Xchange-Forum hat überall das gleiche Format und dieselben Funktionen. Die Nutzer der internationalen Websites können die englischsprachigen Inhalte mit Google Translate übersetzen lassen – dieses Feature ist direkt ins Forum integriert.

Wie bei automatischen Übersetzungen üblich, führt diese Funktion zu herrlichen Stilblüten: „Was ist die Macht der Lichter Sie bedienen möchten?“ Weil der Google-Übersetzer aber auf Mausklick bei jedem Satz den Originaltext anzeigt (what is the power of lights you want to operate?), sind die Resultate erstaunlich gut zu verstehen. Damit sind die Tech-Xchange-Inhalte einem deutlich größeren Anwenderkreis zugänglich.