Einen Effektivjitter von 380 fs weist der neue Taktgenerator CDCE421 von Texas Instruments im Bereich 10 kHz bis 20 MHz auf. Das Bauteil enthält die Quarz-Oszillatorschaltung mit einem Frequenz-Synthesizer und unterstützt so im Temperaturbereich von -40 bis +85 °C Ausgangsfrequenzen zwischen 10,9 MHz und 766,7 MHz bzw. von 875,2 MHz bis 1175 MHz. Als Gehäuse dient dem 3,3-V-Baustein ein 5 mm x 7 mm großes XO-Gehäuse oder ein 24poliges QFN. Die Programmierung erfolg über eine proprietäre serielle Schnittstelle. Die typische Leistungsaufnahme beträgt 240 mW (LVDS-Modus) bzw. 300 mW (LVPECL-Modus).

356ei0707