Zu den Produkten, die Rohm auf der electronica präsentiert gehören optische Sensoren, Hall-ICs, LED-Treiber-ICs, HDMI-Schalt-ICs, Leistungs-Module und H-Brücken-Motortreiber-ICs. Der auf optischer Technik beruhende, oberflächenmontierbare 4-Richtungs-Kippsensor RPI-1040 ist kompakter und flacher als konventionelle Modelle und arbeitet geräuschfrei.

Im Unterschied zu mechanischen Sensoren ist der RPI-1040 unempfindlich gegen Vibrationen und für die Verwendung in einer Vielzahl kompakter Geräte optimiert, deren Palette von Digitalkameras über Mobiltelefone mit Video-Funktionalität, digitale Bilderrahmen und Projektoren bis zu LCD-Fernsehgeräten sowie anderen flachen Applikationen, die eine Lageerkennung benötigen, reicht. Die für LCD-Hintergrundbeleuchtungen vorgesehenen LED-Treiber-ICs der Firma wurden speziell dafür konzipiert, bei niedrigem Stromverbrauch optimale Darstellungs-Eigenschaften zu erzielen.

Die beispiellose Double-Dimming-Funktion passt die Helligkeit sowohl an den Bildinhalt als auch an das Umgebungslicht an, sodass bei geringerer Leistungsaufnahme eine gute Bilddarstellung erreicht wird. Der Backlight-Dimmer ist bezüglich der Schnittstelle kompatibel zu Sensoren mit Analogausgang und mit integriertem I²C. Das neueste HDMI-Schalt-IC BU16020KV kann 4 Eingänge schalten, darüber und über neue isolierte AC/DC-Wandler und H-Brücken-Motortreiber-ICs erfahren sie mehr auf der Messe.

452ei0608