LeCroy hat mit dem Voyager Verification System das weltweit erste USB3.0 Protokoll Analysator System, besser bekannt auch als SuperSpeed USB, auf den Markt gebracht. Basierend auf einem in Verbindung mit LeCroy´s 5 Gb/s PCI-Express eigens entwickelten Front-end bietet das Gerät gleichzeitige Aufzeichung von sowohl USB2.0 als auch USB3.0 Datenkommunikation.

Die USB3.0 Spezifikation wurde im September 2007 erstmals angekündigt und bietet die 10-fache Geschwindigkeit eines USB2.0 Systems inklusive der vollen Abwärtskompatibilität zu herkömmlichen USB Geräten. Sie beinhaltet Physical Layer Eigenschaften ähnlich zu PCI Express 2.0 inklusive der 5 GHz Charakteristik die mithilfe eines Link Trainings die Kommunikations-Synchronisation unter den Geräten ermöglicht.

Ein extrem umfangreiches Power Management stellt hierbei eine zusätzliche Herausforderung and die USB3.0 Testumgebungen, da die Geräte häufigst zwischen den Normal und Low-Power Betriebszuständen zur Energieeinsparung wechseln. Die integrierte Link Tracker Ansicht zeigt die Rohdaten der Upstream und Downstream Kommunikation zeitkorreliert in Spalten in 10-bit- oder Hex-Symbolen an. Eine ebenfalls integrierte Generator-Option ermöglicht die Übertragung von USB2.0- und 3.0-Paketen und somit die Emulation von Host- oder Device-Verhalten mithilfe der Programierung auch auf unterster Ebene über Header, Payload und Link Training inklusive voller Anpassung des Timingverhaltens.

Zusätzlich zu Error Injection und Compliance Überprüfung bietet damit der Generator den Early Adopters einen USB3.0 Link ohne breits kommerziell verfügbare Hosts aufzubauen und somit ihre Entwicklung zu testen. Der Voyager ist verfügbar als Dual Solution für USB2.0 und USB3.0, oder als auf USB3.0 erweiterbare USB2.0 Lösung.

518ei1108