Das Unternehmen selbst ist in Gundersheim zusammen mit Tochterfirmen auf einem 20.000 Quadratmeter großen Gelände mit etwa 4.000 Quadratmetern Büros sowie Funktions- und Reinräumen ansässig. Ziel ist es, Unternehmen anzusiedeln, mit denen sich Synergieeffekte und gemeinsame Projekte verwirklichen lassen.

„Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass die gängigen Bürogebäude für Technologieunternehmen oft nicht geeignet sind. Die Unterbringung von Reinräumen und Labors stellt andere Anforderungen an die Architektur, die wir mit unserem eigenen Gebäude verwirklicht haben. Idealerweise profitieren unsere Mieter nicht nur von der guten Infrastruktur – inklusiver guter Logistik-Anbindung sogar mit hydraulischer Rampe auch für große bis zu drei Tonnen schwere Prüflinge et cetera – sondern auch von einer gegenseitigen Befruchtung zwischen den ortsansässigen Partnern – sei es, weil ein Mieter die am Standort bereits angebotenen Dienstleistungen benötigt, sei es, weil beispielsweise mehrere Nachbarn an einem Projekt für einen gemeinsamen Kunden arbeiten“, erklärt Klaus Wammes, Geschäftsführer des Unternehmens.