Die Wandler der VP200/400- (AC-Eingang) und GK200/400-Serie (DC-Eingang) eignen sich für cPCl-Anwendungen und sind wahlweise als 24- oder 48-V-Version bzw. mit 3 (200 W) oder 6 HE (400 W) in einer 8 TE-breiten Eurokassette erhältlich. Die vier Ausgänge sind bei der 400 Watt-Version durch Power-Share bis 3,3 V/80 A, 5 V/50 A, +12 V/7,5 A und -12 V/1,5 A belastbar und lassen sich nach PICMG-Norm anschließen. Ein verkürzter enable-Pin ermöglicht hot-swapping. Alle Geräte sind mit aktiver PFC ausgestattet, erreichen einen Wirkungsgrad bis 83 % (DC) bzw. 81 % (AC-Variante) und arbeiten im Temperaturbereich von -10…+55 °C ohne Derating.


Zur Ausstattung der 3,3 V und 5 V-Ausgänge gehört ein Sensorbetrieb, aktiver Current-Share sowie die Funktionen OVP, Powerfail-Signal und extern ein/aus (inhibit). Zwei LEDs auf der Frontplatte signalisieren Power und Alarm; die Alukassette lässt sich mit ein oder zwei Aushebelgriffen stecken und ziehen. Ein PC-Bus Status-Monitor zur Fernabfrage ist optional erhältlich.