Visiotech heißt das neue Warnsystem von Hella, das mittels Projektion mit dem Umfeld kommuniziert. So lassen sich beispielsweise Logos oder Warnsignale mit einem Projektionsmodul auf den Boden produzieren, um andere Fahrzeuge oder Passanten zu warnen.

Mittels Projektion gibt Hellas Visiotech Warnsignale an seine Umgebung ab.

Mittels Projektion gibt Hellas Visiotech Warnsignale an seine Umgebung ab. Lumod

Erstmalig stellte Hella die Lösung in der sogenannten „Smart Cab“ vor, einer vernetzten Fahrerkabine für Nutzfahrzeuge. Neben Visiotech stattete der Automobilzulieferer die Kabine mit Matrix-Arbeitsscheinwerfern aus, die die Blendung für andere Fahrzeuge minimieren, indem sie einzelne Segmente dimmen. Außerdem reduziert ein Lichtreferenzsensor die Selbstblendung des Fahrers, die durch Staub oder entgegenkommende Fahrzeuge entsteht. Der Sensor erkennt, welche Segmente des Scheinwerfers die Blendung verursachen und dimmt diese automatisch ab.

Eine integrierte Eyetracking-Kamera verfolgt die Blickrichtung des Fahrers und dimmt das Licht im restlichen Arbeitsbereich ab, damit der Fahrer das Licht genau dort hat, wo er es zum Arbeiten braucht. Um sowohl die Kamera als auch die Sensoren sauber zu halten, bietet Hella eine integrierte Reinigungsfunktion an, die beispielsweise Kameras, Sensoren oder Spiegel mit Luft oder Wasser von Staub oder sonstigem Schmutz reinigt.