Die HMS-Geschäftsführung (v.l.): Gunnar Högberg, Christian Weißenrieder, Michael Volz, Thilo Döring. Zum 30.06.2017 übernimmt Thilo Döring den Vorsitz der Geschäftsführung der HMS Industrial Networks von Michael Volz.

Die HMS-Geschäftsführung (v.l.): Gunnar Högberg, Christian Weißenrieder, Michael Volz, Thilo Döring. Zum 30.06.2017 übernimmt Thilo Döring den Vorsitz der Geschäftsführung der HMS Industrial Networks von Michael Volz. HMS

Als freiberuflicher Unternehmens­berater wird Volz HMS bei strategischen Aufgaben unterstützen, etwa beim Erschließen neuer Geschäftsfelder sowie in den Bereichen Industrie 4.0 und industrielles Internet der Dinge (IIoT). Döring übernimmt neben dem Vorsitz der Geschäftsführung die Leitung der kontinentaleuropäischen Vertriebs­organisation. Zudem wurde er in das Corporate Management Team der Unternehmensgruppe berufen. Gunnar Högberg wird stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung. Er ist gleichzeitig Finanzvorstand (CFO) der HMS-Gruppe. In seiner Funktion als Prokurist unterstützt Christian Weißenrieder die neue Geschäftsführung weiterhin im operativen Geschäft.

Michael Volz erklärt: „Ich bin sehr froh, in Herrn Döring einen sehr guten Nachfolger gefunden zu haben, der über die notwendige Erfahrung und Motivation verfügt, um den bisherigen Wachstumskurs des Unternehmens fortzuführen.“ Thilo Döring ergänzt: „Im Namen der Gesamtgeschäftsführung und der Belegschaft bedanke ich mich herzlich bei Herrn Volz für die langjährige, sehr gute Zusammenarbeit und das ausgesprochene Vertrauen. Herr Volz übergibt die Unternehmensleitung nach 17 Jahren nun an mich mit einer positiven Umsatzentwicklung, zweistelligen Wachstumsraten und hervorragenden Perspektiven für die Zukunft. HMS ist mit den Marken „Anybus“, „eWON“ und „Ixxat“ bestens im Markt der industriellen Kommunikation positioniert.“