Mit seinem kleinen 8-poligen TSSOP-, PDIP- oder SOIC-Gehäuse ist der neue Wechselcode-Encoder HCS362 von Microchip ideal für unidirektionale Zugangskontrollsysteme geeignet, bei denen die Abmessungen eine Rolle spielen. Der neue Encoder generiert einen 32-bit-Code als Wechseicode-Wert, der auf einem nichtlinearen Algorithmus zur Block-Chiffre-Verschlüsselung basiert. Jedes der 69‑bit­Signale ist unikal, so dass die Gefahr des Abfangens und Wiedersendens eines Signals oder von Scan-Versuchen ausgeschlossen ist.


Die typischen Einsatzbereiche sind Einbruchsalarmanlagen, Garagentoröffner, Fernsteuerungen und berührungslose Zugangskontrollsysteme für Kfz. HCS362 unterstützt eine PLL-Schnittstelle für FSK-Modulation, die eine einwandfreie Verbindung über längere Distanzen bei den in Japan geforderten extrem geringen Sendeleistungen erleichtert.


Der HCS362 arbeitet in einem weiten Betriebsspannungsbereich von 2,0 … 6,3 V und weist einen Ruhestrom von weniger als 1 µA auf. Weitere technische Merkmale sind vier Tasteingänge, ein direkter LED-Treiber für die Betriebsanzeige und ein intern abstimmbarer Oszillator. Weiterhin verfügt der HCS362 über eine programmierbare Seriennummer von 32 bit sowie über einen anwenderprogrammierbaren Chiffrierschlüssel von 64 bit.