Skalierbarkeit durch Parallelschaltung ist einer der Konzeptansätze von MODIS.

Skalierbarkeit durch Parallelschaltung ist einer der Konzeptansätze von MODIS.GvA Leistungselektronik

Luft- oder Wasserkühlung wird frei gewählt. Eingesetzt werden von am Markt verfügbare Standard-Komponenten. Ein späterer Austausch einzelner Komponenten ist einfach zu realisieren. Zur Verfügung stehen die Spannungsklassen 1200 oder 1700 V und Stromklassen bis 1500 A. Untergebracht sind die Module im Primepack-Gehäuse. Die Kapazität der Kondensatoren reicht bis 8000 µF pro Modul und sie kann durch eine externe Kondensatorbank erweitert werden. Weitere technische Features sind die Parallelschaltbarkeit der Module sowie eine Luft- oder Wasserkühlung. Eingesetzt werden zudem Plug & Play-Treiber (optional mit Amantys „Power Insight“; Übertragung und Analyse von IGBT-Betriebsdaten in Echtzeit).