Unternehmen und Hochschulen sind auf der Suche nach Nachwuchs-Elektroingenieuren.

Unternehmen und Hochschulen sind auf der Suche nach Nachwuchs-Elektroingenieuren.VDE

Die wichtigsten Gründe dafür sind für 94 % der Befragten der  verschärfte internationale Wettbewerb um Fachkräfte der Elektro- und Informationstechnik und für 87 % der wachsende Bedarf an Elektroingenieuren und IT-Experten angesichts der Trends zur Elektromobilität und zu intelligenten Netzen. Hinzu kommt, dass wenig Jüngere nachrücken und dass der Anteil der Elektroingenieure und IT-Experten in Unternehmen in den nächsten Jahren zunehmen wird. Mehr als 80 % sind dieser Ansicht. Dies sind Ergebnisse des aktuellen VDE-Trendreports, einer Befragung der 1.300 Mitgliedsunternehmen und Hochschulen.

Neun von zehn Unternehmen geben an, dass sie ihren Bedarf an entsprechend ausgebildeten beziehungsweise erfahrenen Kräften in Zukunft nicht mehr ausreichend decken können. Nur knapp ein Drittel der Unternehmen meint, den eigenen Bedarf an Hochschulabsolventen der Elektro- und Informationstechnik zukünftig decken zu können. Mehr als die Hälfte wird dazu auf Absolventen der Mathematik, der Informatik oder der Naturwissenschaften zurückgreifen beziehungsweise zurückgreifen müssen.