Nürnberg, 2. September 2008 – MID GmbH: MID und oose entwickeln gemeinsam eine SysML/UML-basierte Modellierungsmethodik für eingebettete Systeme. Damit entsteht ein Rahmenwerk aus Entwicklungsprozess, Modellierungstechniken und Tool-Konfigurationen, das Entwicklern von der Anforderungsanalyse über das System Engineering bis zum Target Code den Weg weist. Die Modellierungsplattform Innovator der MID wird dabei entsprechend für die Modellierungsmethodik vorkonfiguriert.

Die neue MID ModellierungsMethodik für Embedded Engineering (M3EE), folgt dem Ansatz der bewährten MID ModellierungsMethodik M3. Der M3-Entwicklungsprozess und dessen Unterstützung durch die zugehörigen rollenspezifischen Profile im Modellierungstool Innovator führen den Entwickler im Projekt. M3EE basiert auf der Modellierung in SysML/UML unter Einsatz von Innovator Object eXcellence und dem Open Source Generatorframework oAW (openArchitectureWare).

„Wir verbinden unsere Expertisen. MID bringt über 20 Jahre Modellierungserfahrung in Form der MID ModellierungsMethodik M3 ein, von der sich M3EE ableitet. oose trägt ihre SysML/UML-Expertise und das Vorgehensmodell SYSMOD aus dem SysML-Buch des renommierten Fachspezialisten Tim Weilkiens bei. Das Ergebnis, M3EE, wird System- und Softwareingenieuren in der Elektronikentwicklung eine Anleitung an die Hand geben, wie SysML und UML für eine zielgerichtete Modellierung eingebetteter Systeme einzusetzen sind. Die rollenspezifischen Profile von Innovator Object eXcellence bieten dabei den System- und Softwareingenieuren einen sauber strukturierten Rahmen für ihre Modellierungsarbeit.“ resümiert MID-Geschäftsführer Andreas Ditze.

Aus seiner Beratungspraxis kennt Tim Weilkiens die Notwendigkeit einer klaren Zuordnung der vom OMG-Standard angebotenen Diagrammtypen zu den jeweiligen Entwicklungsschritten: „Vor allem ist es wichtig, den jeweiligen Modellierungskontext, in dem ein Diagramm oder Notationselement der SysML/UML verwendet wird, zu definieren und diesen Notationen eine Methode beiseite zu stellen.“ Die künftigen Anwender der neuen Modellierungsmethodik sind bei der Entwicklung der M3EE eng eingebunden. Bereits im Juni 2008 wurden erste Ergebnisse in einem Workshop den Kunden vorgestellt und deren Anforderungen eingearbeitet.

Als weltweit erste und einzige SysML/UML-basierte Modellierungsmethodik für eingebettete Systeme wird M3EE noch dieses Jahr verfügbar sein. Erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wird sie am 11.11.2008 auf der Innovator-Anwenderkonferenz MID Insight“08