Die Maschinenproduktion wächst weiterhin – jedoch weniger stark als zuvor.

Die Maschinenproduktion wächst weiterhin – jedoch weniger stark als zuvor.Sarunas Krivickas – Fotolia.com

Laut der Studie ‚Machinery Production Report‘ des Marktforschungsunternehmens IMS Research wuchs 2012 die weltweite Maschinenproduktion lediglich um 6,3 %, mehr als 10 Prozentpunkte weniger als das Jahr zuvor.

Der Asien-Pazifik-Raum kam mit der Zeit der wirtschaftlichen Turbulenzen am besten zurecht. Die Region wuchs weiterhin am stärksten. Aber sogar in China wuchs die Maschinenproduktion weniger stark, um etwa 9,1 % – im Vergleich: 2011 waren es 19,9 %. Dies sei eine Folge der sinkenden Nachfrage aus Europa und der sich ändernden Geldpolitik verschiedener Staaten. Die Nachfrage aus wirtschaftlich stabileren Regionen wie Asien und Osteuropa werden die Lücke nicht schließen können, die die schwächelnde großen westeuropäischen Länder öffnen werden.

Asien schlägt sich im Vergleich besser als die anderen Regionen der Welt.

Asien schlägt sich im Vergleich besser als die anderen Regionen der Welt.IMS Research

Zurzeit schätzen die Analysten das Wachstum der europäischen Maschinenproduktion für 2013 auf 3,5 %, weit unter der Voraussage für Asien-Pazifik mit 9,4 %. Der amerikanische Kontinent schlägt sich im Vergleich zu Europa gut, mit einer Wachstumsrate von 7,6 %. Deutlich besser als die 4,2 % in Europa. Einer der stärksten Bereiche war hier die Winturbinenproduktion mit einem Wachstum von 18,7 %.