Diese robusten, kompakten Winkelcodierer mit DeviceNet-Interface unterstützen alle DeviceNet-Funktionen vom Polled Mode, über den Change-of-State Mode bis hin zum Cycle Mode. Alle Parameter wie Drehrichtung, Auf-lösung, Gesamtauflösung und Preset-Wert sind über den Bus programmierbar. Die Auflösung der Multiturn-Winkelcodierer beträgt 25 Bit bei 4.096 Umdrehungen. Flansch und Gehäuse bestehen aus Leichtmetall, die Welle aus nichtrostendem Stahl. Präzisionskugellager mit Deck- und Dichtscheiben verlängern die Lebensdauer. Über drei PG-Verschraubungen wird die Span-nungsversorgung angeschlossen und die Busleitung in den Encoder ein- und wieder herausgeführt.


Das Einstellen der Knotenadresse erfolgt direkt über einen Drehschalter in der Anschlusshaube des Encoders. Ist dieser der letzte Teilnehmer im Busnetz, so wird ein Widerstand in der Anschluss-haube über einen Schiebeschalter aktiviert und damit der Leitungsabschluss vorgenommen. Projektierung und Parametrierung der Schnittstelle sind mit fast allen gängigen Werkzeugen möglich.