Die drei- bis fünfpoligen Winsta-Zugentlastungsgehäuse von Wago sind für alle Mantelleitungen mit großem Isolierungsdurchmesser geeignet. Unter- und Oberteil werden in Vorraststellung, einführbereit für die abgelängte Mantelleitung, geliefert. Nach dem Aufschieben des Zugentlastungsgehäuses auf die Mantelleitung wird diese in vorgegebener Länge abgesetzt. Dann wird nach dem Anschließen der abisolierten Einzeladern an das Stecker-/Buchsenteil das Zugentlastungsober- und Unterteil auf das Stecker-/Buchsenteil geschoben. Die eigentliche Zugentlastung erfolgt mit einem Klemmschlitten im Zugentlastungsgehäuse. (boe)


SPS/IPC/DRIVES 2005: Halle 7, Stand 230/530


 


668iee1205, 668sps2005