15698.jpg

Trends in Sachen Netzwerke, Telematik und Gebäudeautomation findet der interessierte Besucher an der TeleNetfair vom 28. bis 30. Oktober 2008 im Messezentrum Luzern. Bereits wird sie zum vierten Male durchgeführt. Keine andere Fachmesse in Europa fokussiert sich so klar auf die Netzwerktechnik wie die TeleNetfair in Luzern! Konsequent werden die Aussteller darauf geprüft, ob sie wirklich zu den sechs Hauptbereichen, nämlich: Telematik, Netzwerke, Gebäudeautomation, System-Integration, Messtechnik oder Verkabelung gehören. Neu hat sich nun auch die Industrielle Kommunikation und das Industrial Ethernet zu der TeleNetfair bekannt. Mit diesem Bereich und der Verstärkung in der Telematik ist die TeleNetfair bereits über 50 Prozent gewachsen. „Netzwerktechnik ist heute nicht mehr so branchenabhängig, seit auch die Industrie immer mehr mit Ethernet ihre Produktionen steuern kann. Es gibt noch ein paar spezielle Busse, doch Ethernet wird den grössten Teil der Steuerungen übernehmen und ist somit voll im Netzwerk integriert. Schon auf die erste TeleNetfair vor fünf Jahren hätten wir dies gerne gezeigt, doch war es wohl noch einwenig zu früh.“ So Franz Feuerstein von der Messeleitung der TeleNetfair. Unter dem Motto – wir führen Technologien zusammen – präsentiert sich die nächste TeleNetfair im Oktober 2008. Nach dem grossen Erfolg der dritten TeleNetfair in Luzern ist im 2008 die nächste Durchführung des Zusammentreffens aller Spezialisten, die mit Netzwerken etwas zu tun haben, in Aussicht.