Gegenüber älteren Wireless-LAN- Standards sind nun auch entscheidende Funktionen wie die sichere Verschlüsselung des Datenstroms geklärt. Damit wird der Satellitenanschluss auch für die Portabelgeräte im Haus nutzbar. Heute sind Wireless LANs bereits in Krankenhäusern zu finden, wo die Ärzte nun zur Visite statt dicker Kladden tragbare Notebooks oder Industrie-Pen-PCs mitnehmen.


Mit diesen können die Daten des Patienten direkt vor Ort abgerufen werden; umgekehrt können Diagnosen und Verordnungen des Arztes sowie verabreichte Arzneimittel und Behandlungen sofort am Krankenbett über das Wireless LAN in den Zentralrechner gespeichert werden. Sharp-Wireiess-Komponenten nach 1 EEE 802.11 b (Direct Sequence Spread Spectrum) sind als Module DC2A1AZ014 zur Montage auf Platinen ebenso lieferbar wie als PC-Card DC2 Bl AZ01 5 (PCMCIATyp 11) zum Einstecken direkt in Notebooks oder andere Netzwerkkomponenten wie Router oder Bridges.


Bei einer Sendeleistung von 10 mW erreicht man mit der Pt-Card bis zu 100 m Reichweite bei dennoch nur max. 330 mA Strombedarf bei 3,3 V. Auf Empfang reduziert sich der Strombedarf auf 180 mA. Eine Versorgung mit 5 V ist ebenfalls möglich.