Die konvektionsgekühlten Geräte generieren sehr wenig Verlustwärme und benötigen keinerlei forcierte Kühlung

Die konvektionsgekühlten Geräte generieren sehr wenig Verlustwärme und benötigen keinerlei forcierte KühlungXP Power

Bei einem Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent generieren die konvektionsgekühlten Geräte sehr wenig Verlustwärme und benötigen keinerlei forcierte Kühlung. Sie verfügen selbst bei einer Eingangsspannung von 90 VAC und Volllast über einen Wirkungsgrad von mindestens 90 Prozent. Erfüllt werden die Anforderungen der aktuellen Medizinnorm IEC60601-1, 3. Edition sowie 2 x MOPP (Means Of Patient Protection). Für die Geräte liegen umfassende Risikomanagementfiles vor. Des Weiteren werden die Anforderungen für BF-(Body Floating) Anwendungen eingehalten und außerdem sind die Geräte nach IEC60950-1 zertifiziert. Der Eingangsspannungsbereich reicht von 80 – 275 VAC, der Betriebstemperaturbereich von -20 bis +70 °C. Ohne Derating liefern sie die volle Leistung bis +50 °C. Mit nur 101.6 x 152.4 x 38.1 mm3 können diese Open-Frame-Geräte in 1HE-Anwendungen eingebaut werden.