Workstation für den industriellen Einsatz

Ausgestattet mit einer Slot-CPU in Pentiumtechnologie bietet das System PIPANEL WS 15 große Leistungsreserven, die den Einsatz rechenintensiver Software erlauben. Die Workstation ist für den Schaltschrank- und Pulteinbau geeignet.
Die Sicherheitsüberwachung der PIPANEL WS 15 kontrolliert Betriebsfunktionen, wie Temperatur- und Lüfterüberwachung, Ladungszustand der Batterie oder Festplattenzugriffe, und stellt diese frontseitig per LED dar. Die Gerätefront ist in Schutzart IP65 ausgeführt und bietet damit Schutz vor Wasser und Staub. Das 15 Zoll TFT-Display bietet eine Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten. Insgesamt stehen 24 Sondertasten und zwölf Funktionstasten zur Verfügung, die frei parametrierbar sind. Zusätzlich können kundenspezifische Tasten wie z. B. Not-Aus integriert werden. Um eine leichte Bedienung auch in rauher Umgebung zu ermöglichen, ist die PIPANEL WS 15 entweder mit einer Sensormaus oder einem Touch-Bildschirm ausgestattet. Durch den integrierten Ethernet-Anschluss kann die Workstation in ein bereits bestehendes Netzwerk eingebunden werden. Eine bidirektionale parallele Schnittstelle und zwei serielle RS232-Schnittstellen ermöglichen auch die Kopplung zu anderen Systemen. Hardwarekomponenten können individuell anhand von jeweils drei freien ISA- und PCI-Steckplätzen ergänzt werden. Der Hauptspeicher ist bis maximal 256 MB RAM erweiterbar. Hinter einer IP65 dichten Klappe bietet die PIPANEL WS 15 neben dem CD-ROM- und Floppy-Laufwerk einen Schubladenauszug mit Volltastatur und eingebautem Trackball. Optional ist das System auch mit 120 MB-Disketten oder mit einem ZIP-Laufwerk erhältlich. Zur Durchführung von Servicearbeiten kann die Front- und Rückseite aufgeklappt werden. Damit sind alle Systemkomponenten leicht erreichbar.

Pilz Industrieelektronik
Tel. (01) 798 62-63
Fax (01) 798 62-64
ESonline 01000

pilz@eunet.at