12852.jpg

Der X-Y-Positioniersockel namens Honeycomb für Linearschrittmotoren bietet eine wettbewerbsfähige Alternative zu herkömmlichen Lösungen wie Drehmotoren und Kugelrohrspindeln oder Riemen. Es gibt sie mit Arbeitsbereichen von 375×375 bis 750×1500 mm. Die X-Y-Sockel bieten Bewegungsgeschwindigkeiten bis zu 1,5 m/s bei Auflösungen von 2,5 Mikron mit einer Wiederholgenauigkeit besser als 2 Mikron. Das bewegliche Element des Sockels, der Forcer, schwebt auf einem Luftlager und integriert zwei lineare Schrittmotoren, die im rechten Winkel zueinander montiert sind, um Vorschub in die X- und Y-Richtung zu liefern. Der Forcer ist in sechs Größen und in zwei- oder vierphasiger Konfiguration erhältlich, je nach Kraft der Anwendung und Auflösungsanforderungen. Die maximale statische Haltekraft beträgt bis zu 134 N. Das komplette Sockelgewicht (Platte und Forcer) beginnt bei weniger als 10 kg.