Die von EPS Stromversorgung erhältliche Labornetzgeräte-Serie XFR ist für Anwendungen vorgesehen, bei denen hohe Leistung und eine exakte Einstellung der Ausgangsspannung oder des Ausgangsstromes von einem 19″-Einbaugerät gefordert werden.


Es stehen zwei Serien mit 1200 W (1HE) oder 2800 W (2HE) zur Auswahl. Die ausgezeichnete Thermik der Geräte durch die Soft-Switching-Technologie ermöglicht den stapelweisen Einbau in einen 19″-Schrank ohne das Ventilationsraum zwischen den Geräten vorhanden sein muss. Alle XFR-Geräte können problemlos mit anderen Serien verschiedenster Leistungsklassen über den CAN-Bus vernetzt und gesteuert werden.


Nullspannung oder Soft Switching ermöglicht kompakte Abmessungen und hohe Zuverlässigkeit. Schalttransienten, also kurze, sehr schnelle und steile Spannungs- und Stromänderungen werden mit dieser Technologie im Leistungsfall verhindert. Die Effizienz steigt, die Verlustwärme wird minimiert und die Leistungshalbleiter (Transistoren) werden weniger beansprucht. Dies ermöglicht eine lange Lebensdauer (MTBF) und höchste Zuverlässigkeit.


Zudem erreicht man Ausgangsspannungen mit geringsten Störungen, nahezu auf dem Niveau von linear geregelten Geräten.