Bernard (Bernie) V. Vonderschmitt, Mitbegründer von Xilinx, Chairman Emeritus und ehemaliger Chairman of the Board, ist am 9. Juni 2004 in seiner Heimatstadt Jasper, Indiana, verstorben.


„Dies ist ein sehr trauriger Tag für Xilinx und die gesamte Halbleiterbranche. Ein Großteil des Erfolgs, den Xilinx heute genießt, ist auf die Vorausschau, den unternehmerischen Spürsinn und die Genialität von Bernard Vonderschmitt zurückzuführen,” so Wim Roelandts, Xilinx Chairman und CEO. “Für seine Führung, sein Bemühen um alle Mitarbeiter sowie für seine unkomplizierte Vorgehensweise danke ich Bernard Vonderschmitt herzlich. Wir werden ihn sehr vermissen.”


Vonderschmitt gründete 1984, also im relativ hohen Alter von 60 Jahren,  zusammen mit einem Partner das Halbleiterunternehmen Xilinx. Seine strategischen Visionen und sein menschlicher Führungsstil tru­gen dazu bei, dass sich Xilinx zum weltweit größten Anbieter programmierbarer Logik-Lösungen entwickelte und heute einen Umsatz von über 1 Mrd. US-$ erwirtschaftet. Bei Xilinx leistete Vonderschmitt Pionierarbeit auf dem Gebiet der programmierbaren Logik, heute ein Markt von mehreren Milliarden Dollar.


Ehre gebührt dem Verstorbenen auch für seine pionierartigen Leistungen zur Umsetzung des “Fabless” Geschäftsmodells, das viele führende Halbleiterunterneh­men weltweit implementiert haben. Als branchenweit für seine Fähigkeiten bekannte Persönlichkeit erhielt Vonderschmitt zahlreiche Branchenauszeichnungen wie den 2002 von der Fabless Semiconductor Association (FSA) verliehenen Dr. Morris Chang Exemplary Leadership Award.


John East, CEO von Actel, Hersteller von programmierbaren Logik-Komponenten mit Sitz in Mountain View, Kalifornien, sagte: “Ein Jahrzehnt lang arbeiteten Vonderschmitt und ich Seite an Seite und ich weiss zwei Dinge mit Sicherheit – er war ein erstklassiger Mitbewerber und ein großartiger Mensch. Das Silicon Valley ist ohne ihn leerer geworden.”


Vonderschmitts Begräbnis fand im Familienkreis statt. Eine öffentliche Gedenkfeier ist für die nahe Zukunft geplant. Wer Vonderschmitt die letzte Ehre erweisen möchte, wird um eine Spende an die Humane Societies of Jasper, Indiana, oder im Silicon Valley gebeten.