Yaskawa und Sepro wollen gemeinsam Automatisierungslösungen für die Kunststoffspritzgussindustrie vorantreiben. Im Bild: Motoman MH5LF

Yaskawa und Sepro wollen gemeinsam Automatisierungslösungen für die Kunststoffspritzgussindustrie vorantreiben. Im Bild: Motoman MH5LF Yaskawa

Sepro entwickelt und integriert 3-Achs-, 5-Achs- und 6-Achs-Roboter mit einer selbstentwickelten Steuerungsplattform markenübergreifend für alle Spritzgußmaschinen. Durch die Zusammenarbeit will Sepro sein Sortiment an Industrierobotern für Kunststoffspritzgussmaschinen ausbauen: Die 6-Achs-Knickarmroboter von Yaskawa sollen mit der elektronischen Steuerungsplattform ausgestattet werden. Zur Vereinbarung zählen vier große Roboter-Modelle, um Maschinen mit bis zu 5 000 t auszustatten.

Die Vereinbarung für die Zusammenarbeit unterzeichneten Manfred Stern, Präsident und CEO Yaskawa Europe, Xavier Lucas, Präsident Yaskawa France, und Jean-Michel Renaudeau, Directeur Général der Sepro Group, am 9. März 2016. „Wir hoffen, die Partnerschaft in den kommenden Jahren weiter auszubauen“, sagte Lucas.