Zahlenspiele!

Das Jahr 2001 war ein schmerzliches für die Halbleiter-Distribution. Doch der Boden dürfte inzwischen erreicht sein und schön langsam geht es wieder bergauf.
Zu dieser Feststellung kommt die DMASS (Distributors´ and Manufacturers´ Association of Semiconductor Specialists) in ihrer aktuellen Presse-Aussendung. Die “non-profit organisation” zählt derzeit 24 Mitglieder und wurde 1989 gegründet. DMASS deckt rund 70 Prozent des europäischen Halbleiter-Distributionsmarktes ab und kann somit als repräsentative und aussagekräftige Informationsbasis herangezogen werden. Die in Gruppen unterteilten Marktdaten werden vierteljährlich erhoben und kumuliert veröffentlicht. Die Mitglieder können somit ihre eigenen Entwicklungen mit denen des Marktes vergleichen.
Für das vierte Quartal 2001 wurde ein Gesamtumsatz von 1,04 Mrd. Euro gemeldet ? das sind 31 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Der Gesamtmarkt 2001 betrug 5,1 Mrd. Euro (-15 Prozent). Die regionale Betrachtung der Statistik zeigt jedoch große Abweichungen: So konnten Österreich und Osteuropa sogar einen moderaten Zuwachs von einem Prozent verzeichnen.
Derartige Erhebungen werden logischer Weise auch in der Medienlandschaft vorgenommen. Bei den Leserzahlen wird natürlich viel getrickst. Frei nach dem Motto: Glaube keiner Statistik die Du nicht selber gefälscht hast!
Viel aussagekräftiger und auch nicht manipulierbar ist hingegen die Akzeptanz eines Mediums bei den Inserenten. Eine simple Kumulation der gebuchten Anzeigen nach Größe ergibt einen klaren und nicht manipulierbaren Wert. Und da in letzter Zeit so manch “windschiefe” Statistik durch unsere Fachmedienlandschaft geisterte und selbsternannte Sieger vermeintlich stolz durch die Au spazieren, haben wir von der Elektronikschau und “MEGAtech mit LOGOtech” Focus Medien Research beauftragt das Jahr 2001 zu durchleuchten (Anm. d. Red.: Eine derartige Analyse kann man jederzeit selber und ohne großen Aufwand durchführen).
Das Ergebnis ? Sie haben es erraten ? ist eindeutig und auf der Seite der ERB-Industriemedien. So konnte die ES (255 Anzeigen-Seiten), wie auch schon in den Jahren davor, ihren letzten verbleibenden Mitbewerber ER (180 Anzeigen-Seiten) klar hinter sich lassen! Noch weitere Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an unseren Anzeigenleiter Kurt Rothleitner (01-546 64-111) ? er berät Sie gerne.
Wenn Sie also in schwierigen Zeiten Ihr Werbebudget noch gezielter einsetzen müssen und nicht nach dem Gießkannen-Prinzip vorgehen wollen, sollten Sie auf die Marktführer und nicht Marktschreier setzen, meinten das Team der ES und Ihr
Wolfgang Stabauer

P.S.: Halbleiter-Hersteller oder -Distributoren, die an einer DMASS-Mitgliedschaft interessiert sind, wenden sich an Catherine Wallington (cath.wallington@datadynamics.uk.co) von Data Dynamics.