ZF beteiligt sich an Double-Slash: Von der Zusammenarbeit soll besonders der Bereich Fahrzeugvernetzung profitieren.

ZF beteiligt sich an Double-Slash: Von der Zusammenarbeit soll besonders der Bereich Fahrzeugvernetzung profitieren. Fotolia

ZF und die rund 100 Mitarbeiter zählende Double-Slash Net-Business hatten bereits im Herbst vergangenen Jahres eine strategische Partnerschaft geschlossen, um in vier strategischen Geschäftsfeldern eng zusammenzuarbeiten. Das betraf die Bereiche Softwareentwicklung, vernetzte Produkte und Dienste, Produktdatenmanagement sowie Enterprise Information Management (EIM), das organisatorische Prozesse im Unternehmen digital unterstützt.

Double-Slash hat ZF bereits in verschiedenen Softwareprojekten unterstützt – unter anderem mit Web-Technologien für die Kommunikation des Users mit dem Konzeptfahrzeug Advanced Urban Vehicle (AUV) und der Visualisierung dieser Interaktion. Damit lassen sich Daten und Signale zuverlässig in Echtzeit übertragen.

Double-Slash entwickelt Softwarelösungen zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen in Vertrieb, Marketing und Service. Im Geschäftsjahr 2014 hat das Unternehmen einen Umsatz von rund zehn Millionen Euro erwirtschaftet. Der Hauptsitz des rund 100 Mitarbeiter zählenden Unternehmens ist in Friedrichshafen; Mitte 2011 wurde eine Niederlassung am Standort München eröffnet.