Im Jahr 2007 wird der deutsche Halbleitermarkt voraussichtlich um 5% auf knapp 12 Mrd. Euro Umsatz wachsen, berichtet Dr. Ulrich Schaefer, Vorsitzender der Fachgruppe ‚Halbleiter Bauelemente’ im ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems. Das Wachstum werde gestützt durch einen zweistelligen Umsatzanstieg in dem Bereich Diskrete Bauelemente, Opto-Halbleiter und Sensoren, während die ICs ein Wachstum von voraussichtlich 4% verzeichnen würden. Der leichte Umsatzrückgang des deutschen Halbleitermarktes von 3,1% (auf Euro-Basis) im vergangenen Jahr 2006 sei zum Großteil auf den Preisverfall der Prozessoren und dem damit verbundenen Umsatzrückgang der ICs von 6,7% zurückzuführen. Erstmals in der Geschichte der Mikroelektronik verzeichnet die Umsatzentwicklung auf dem Weltmarkt über einen Zeitraum von mehr als fünf Jahren ein stetiges Wachstum“, stellte Dr. Schaefer fest. „Der Zuwachs im Jahr 2006 lag bei 8,9% und hob den Umsatz auf 247,7 Mrd. Dollar an.“

Im laufenden Jahr erwartet Dr. Schaefer einen Anstieg des weltweiten Umsatzes mit Halbleitern von ca. 8% auf knapp 270 Mrd. Dollar. Diese Entwicklung werde maßgeblich von ICs sowie Sensoren und Aktuatoren getragen, wohingegen die Diskreten und Optischen Bauelemente schwächer wachsen würden.

Der Absatz von ICs liege deutlich über dem sich seit Jahren abzeichnenden langfristigen Wachstum der IC Stückzahlen. Unklar sei, so Dr. Schaefer, ob der Überschuss von ca. 16 Mrd. ICs auf einen Aufbau von Lagerbeständen oder auf einen sprunghaften Anstieg des Bedarfs zurückzuführen ist. „Eine Erklärung wäre, dass der große Markt China und die Umstellung auf bleifreies Löten zu einem starken Nachfrageplus geführt haben.“

Eine Trendwende sei bei Diskreten Bauelementen, Opto-Halbleitern und Sensoren/Aktuatoren in Deutschland zu verzeichnen. Nach einem Rückgang im Jahr 2005 sei im vergangenen Jahr der Umsatz um 6,6% gewachsen. Dieses Wachstum werde sich 2007 mit voraussichtlich nochmals 12% weiter verstärken. Bei ICs hingegen sei 2006 ein Umsatzrückgang von 6,7% zu verzeichnen. Für 2007 erwartet der ZVEI hierfür eine Erholung mit einem 4%-igen Wachstum.