Saisonal betrachtet gab es im August keine Überraschungen. Während sich der Halbleiterumsatz leicht positiv entwickelte, zeigte der Auftragseingang eine gegenläufige Tendenz. Der Umsatz für Halbleiter in Deutschland lag im August auf Dollarbasis mit plus 1,5% leicht über dem Umsatz des Vormonats.

Gegenüber dem entsprechenden Monat des Vorjahres stieg der dollarbasierte Umsatz um 4%, nach +4,2% im Juli und +6,2% im Juni ebenfalls verglichen mit den entsprechenden Vorjahresmonaten. Kumuliert lag das Wachstum auf Dollarbasis in Deutschland in den ersten acht Monaten des Jahres 2008 gegen denselben Zeitraum des Vorjahres bei nunmehr +1,6%; eine leichte Verbesserung gegenüber dem kumulierten Wachstum des Juli 2008.

Auf Eurobasis verbesserte sich das kumulierte Wachstum, bedingt durch den etwas stärkeren Dollar, von -12% im Juli dieses Jahres auf -11% im August. Das Book-to-Bill-Ratio lag im August bei 0,95. Insgesamt zeigt der Markt somit eine leichte Erholung bei den Umsätzen. Zukünftige Umsätze werden jedoch durch die Entwicklung bei den Auftragseingängen getrieben. Eine Beschleunigung des Wachstums ist daher in den kommenden Monaten mit Blick auf die aktuell vorliegenden Daten nach wie vor nicht in Sicht.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigerte sich das bis Juli 2008 kumulierte Weltmarktvolumen um 5%. Im gleichen Zeitraum (bis Juli 2008) entwickelten sich sowohl der deutsche als auch der europäische Halbleitermarkt etwas schwächer.

591ei1008