Pflichtlektüre für professionelles Management von Wertschöpfungsketten: Der aktuelle Leitfaden vom ZVEI.

Pflichtlektüre für professionelles Management von Wertschöpfungsketten: Der aktuelle Leitfaden vom ZVEI.ZVEI

Ausgelöst durch die stetig zunehmende Globalisierung gewinnt das professionelle Management von Wertschöpfungsketten immens an Bedeutung. Schwer prognostizierbare Kundenbedarfe, hohe Anforderungen an Flexibilität und Reaktionszeiten sowie zunehmende Unterbrechungsrisiken in den Lieferketten sind nur einige der Herausforderungen, die die Unternehmen in der Elektronikfertigung meistern müssen.

Der Leitfaden beschreibt Methoden, Werkzeuge und Organisationsstrukturen, mit denen robuste Supply Chains mit hoher Reaktionsgeschwindigkeit und hoher Flexibilität aufgesetzt werden können. Er soll helfen, Prozesse zu optimieren und Schwachstellen zu erkennen. Zudem soll er zu einem noch stärkeren Zusammenwachsen der industriellen Wertschöpfungsstufen beitragen. Den Faktoren Kollaboration und Kommunikation kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu. Ziel ist letztlich, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu fördern. Rund 80 Supply-Chain- und Logistik-Experten aus mehr als 40 Firmen haben die Bereiche Definition, Grundlagen und Standards behandelt, diskutieren Anforderungen an Reaktionsgeschwindigkeit und Flexibilität, den Einfluss von Zöllen und Steuern sowie die Ausbildung im Supply Chain Management. Der Leitfaden steht zum kostenlosen Download bereit.