Die zweikanaligen, bidirektionalen Digitalisolatoren von Maxim Integrated sind in der Medizintechnik einsetzbar.

Die zweikanaligen, bidirektionalen Digitalisolatoren von Maxim Integrated sind in der Medizintechnik einsetzbar. Maxim Integrated

MAX14933 und MAX14937 sind zweikanalige bidirektionale Digitalisolatoren von Maxim Integrated Products. Die beiden Bausteine übertragen digitale Signale in beiden Richtungen zwischen verschiedenen Schaltungen und sorgen dabei platzsparend für die vollständige galvanische Isolation zwischen den beiden isolierten Spannungsebenen. Sie haben Isolationsspannungen von 2,75 kVrms beziehungsweise 5 kVrms. Sie unterstützen Datenraten von DC bis 1,7 MHz und sind in isolierten I²C-Bussen mit oder ohne Clock-Stretching zu finden.

Aufbau der Bauelemente MAX14933 und MAX14937.

Aufbau der Bauelemente MAX14933 und MAX14937. Maxim Integrated

Beide Produkte bieten unabhängige Versorgungsspannungen von 2,25 V bis 5,5 V an beiden Seiten der Isolationsbarriere und halten Open-Drain-Kanäle für Anwendungen bereit, die nach bidirektionaler Datenübertragung auf ein und derselben Leitung verlangen. Beide Produkte sind für einen Temperaturbereich von -40 °C bis +125 °C spezifiziert. Der MAX14933 wird im Wide-Body-SOIC-Gehäuse (10,3 mm × 7,5 mm) und im Narrow-Body-SOIC-Gehäuse (9,9 mm × 3,9 mm) mit jeweils 16 Pins angeboten. Der MAX14937 ist in einem 10,3 mm × 7,5 mm großen Wide-Body-SOIC-Gehäuse mit 16 Pins untergebracht. Zu den Anwendungsgebieten gehören Stromversorgungen, Batteriemanagementsysteme, Instrumente sowie Schnittstellen für I²C, SMBus oder PMBus.