Glänzen mit Vorteilen wie Robustheit für den Einsatz unter rauen Umweltbedingungen oder niedriges Rauschen: die SPA02 und SPB03-Spannungsreglerserien.

Glänzen mit Vorteilen wie Robustheit für den Einsatz unter rauen Umweltbedingungen oder niedriges Rauschen: die SPA02 und SPB03-Spannungsreglerserien.

Mean Wells robuste, für Leistungen von zwei und drei Watt ausgelegten Spannungsreglerserien SPA02 und SPB03 werden ab sofort von Emtron vertrieben. Das Unternehmen erfüllt damit die steigende Nachfrage nach Stromversorgungslösungen mit kleinen Abmessungen. Vorteil: Die im 8 mal 9,2 mal 11,1 Millimeter
großen Single-In-Line-Gehäuse untergebrachten DC/DC-Wandler nehmen im Vergleich zu den bisher verfügbaren Modellen der SCW03-Familie mit drei Watt weniger als ein Drittel des Bauvolumens ein. Die Spannungsregler geben die volle Leistung bei einer Umgebungstemperatur von plus 70 Grad Celsius ab und liefern bei einer Temperatur von plus 85 Grad Celsius noch 50 Prozent ihrer spezifizierten Ausgangsleistung. Weiterer Pluspunkt: Sie sind für den Betrieb bei reiner Luftkühlung ausgelegt. Die kostengünstigen Serien liefern geregelte Ausgangsspannungen von 5, 12 und 15 Volt und arbeiten mit Eingangsspannungen von 4,5 bis 9, 9 bis 18, 18 bis 36 oder 36 bis 72 Volt. Features: eine Isolationsspannung von 1.000 Volt DC zwischen Ein- und Ausgang, ein niedriges Rauschen, CE/FCC-Konformität sowie Kurzschluss- und Überlastschutzfunktionen. Die Komponenten eignen sich für den Einsatz unter rauen Umgebungsbedingungen mit hohen Belastungen durch Staub und Luftfeuchte. Applikationsbereiche: Industriesteuerungen, Telekom-munikations- und Datenkommunikations-systeme oder Systeme mit verteilter Stromversorgungsarchitektur. (eck)