Der magnetische Zylindersensor MZT6 von Sick steckt im neuen Gehäuse und punktet mit verbesserten Leistungsdaten, z.B. beim Schaltverhalten und bei der EMV. Die Streuung der Schaltpunkte ist fünf Mal geringer als bei marktüblichen Sensoren, die elektromagnetische Störfestigkeit dagegen bis zu fünf Mal höher als die Norm verlangt. Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich jetzt von -30 bis + 80 °C. So sind Zulassungen nach Atex oder UL fast ohne Einschränkungen möglich. Der Sensor eignet sich für alle gängigen T-Nuten. Parameter wie Schaltgenauigkeit, Hysterese, Ausschaltverzögerung und Öffnerausgang sind bereits voreingestellt. (mr)


 


500iee0206