Nutzentrenngerät NTM-600, Nutzentrennfräse ER-6000 BJZ

Nutzentrenngerät NTM-600, Nutzentrennfräse ER-6000 BJZ

Die Zuführung der Nutzen kann von der Seite oder von vorne erfolgen. Aufgrund der stufenlos einstellbaren Öffnungsweite der Trennmesser lassen sich selbst mit hohen Bauteilen bestückte Nutzen von vorne zuführen. Zudem funktioniert die Maschine komplett elektrisch, ein pneumatischer Anschluss ist nicht erforderlich. Neben einer automatischen Positionierung gibt es auch eine automatische Auslösung, anhand zweier Näherungsschalter. Mit einer automatisierten Zuführung ist die Maschine auch in eine Fertigungslinie integrierbar. Die Nutzentrennfräse ER-6000 dagegen verfügt über zwei Arbeitstische mit Abmessungen von je 500×650 mm2, die maximale Trennlänge beträgt damit 650 mm. Zudem ermöglicht das Arbeiten mit zwei Tischen einen besonders hohen Durchsatz, da ein Tisch be- bzw. entladen werden kann, während am anderen Tisch weitergefräst wird. Ausgestattet mit linksgewendelten, rechtsschneidenden Fräsern und leistungsstarker Absaugung trennt die Maschine Nutzen weitgehend staubfrei. Fräsprogramme lassen sich über einen Barcode auswählen bzw. laden. Eine weitere Funktion ist der automatische Fräser-Wechsel.

SMT Hybrid Packaging 2017: Halle 4, Stand 513