Der Steckverbinder unterstützt er sowohl den USB-Power-Delivery-Standard als auch den USB-Audio/Video-Standard. Das bedeutet, dass über das gleiche Stecksystem Leistung bis zu 100 W übertragen werden kann und Video-Daten im Ultra-HD-Standard.

Um für künftige USB-Standards gerüstet zu sein, ist der Steckverbinder mit 24 Kontakten ausgestattet, von denen derzeit jeweils zwölf pro Seite genutzt werden für eine Übertragung bei 10 GHz.

Mittelfristig soll der neue Typ-C-Stecker die bisher üblichen USB-Steckverbinder-Typen Mini-USB, Micro-USB, Typ A und B ersetzen. Mit einer kompakten Abmessung von 9,0 × 3,4 mm2 zeigt er sich wesentlich kleiner als Typ A und nur minimal größer, aber deutlich robuster als bisherige Micro-USB-Typen. Gut geeignet beispielsweise für den Einsatz in Smartphones oder auch für Embedded-Boards.

Eine höhere Anwenderfreundlichkeit durch die symmetrische Bauform des Steckers wodurch er sich in beliebiger Richtung stecken lässt. Es gibt keine definierte Ober- und Unterseite mehr. Eine Abwärtskompatibilität wird durch den Einsatz von Adaptern gewährleistet.

Verfügbar ist die USB-Steckverbinderserie 832 / 8320 als SMT-Leiterplatten-Steckverbinder mit 24 Kontakten. Das Kontaktmaterial besteht aus einer Kupferlegierung mit vergoldeter Oberfläche über einer Nickelsperrschicht, das Isolierkörpermaterial aus thermoplastischem Kunststoff gemäß UL94 V-0. Die Lötbarkeit ist nach IEC 60512-12A garantiert, eine sichere Funktion ist in einem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C gegeben.