Elektrobusse von 2017 bis 2027: Der Marktbericht von ID-Techex zeigt, dass China derzeit bei der Weiterentwicklung und Beschaffung von Elektrobussen die Führung übernommen hat und bereits jetzt die niedrigste Preisbasis bietet. Die Studie von ID-Techex Research betrachtet den Markt für Busse mit Brennstoffzellen besonders detailliert und wertet Daten aus drei Jahrzehnten Marktbeobachtung. Brennstoffzellen-Busse sind entwicklungsseitig bereit für den Einsatz in der Rushhour. Ein weiteres Zögern bei der Beschaffung birgt laut der Studie das Risiko, den Anschluss bei der Einführung umweltfreundlicher Transportoptionen zu verlieren. Allein 2026 soll die Anzahl der weltweiit verkauften Elektrobusse 250.000 betragen.

In China sind Elektrobusse laut der Marktprogrnose von ID-Techex bereits heute deutlich weiter verbreitet als anderswo. Die Studie beleuchtet den E-Bus-Markt von 2017 bis 2027.

In China sind Elektrobusse laut der Marktprogrnose von ID-Techex bereits heute deutlich weiter verbreitet als anderswo. Die Studie beleuchtet den E-Bus-Markt von 2017 bis 2027. Wikipedia, Ywchow, eigenes Werk

Die Marktprognose beruht auf Interviews mit über 100 Herstellern von Hybrid- und Elektrobussen aus Deutschland, Japan, Taiwan, Großbritannien und den USA, Konferenzberichten und der Analyse von Technologie-Roadmaps. Sie untersucht den Markt von 2017 bis 2027 untergliedert nach Regionen, Powertrain-Architekturen und vergleicht die Marktanteile von Hybridfahrzeugen und rein elektrisch betriebenen Bussen.

Übrigens: Neues aus der Welt der E-Fahrzeuge erfahren Sie auch in unserer Bildergalerie, die sich mit Elektromobilität auf der Hannover Messe auseinandersetzt.