v.l.n.r.:Staatssekretär Hartmut Koschyk, Werner Vierling, Innenminister Joachim Herrmann, Manfred Vierling, Martin Vierling sowie Franz Josef Kraus, Bürgermeister von Ebermannstadt.

v.l.n.r.:Staatssekretär Hartmut Koschyk, Werner Vierling, Innenminister Joachim Herrmann, Manfred Vierling, Martin Vierling sowie Franz Josef Kraus, Bürgermeister von Ebermannstadt.Vierling

„Mit dem 2010 eingeführten Electronic Engineering and Manufacturing Day (EED) haben wir eine zwanglose Kommunikationsplattform für Unternehmen der Elektronikbranche geschaffen“, sagt Manfred Vierling, Geschäftsführer von Vierling. „Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer des EED 2010 haben uns dazu bewegt, die Veranstaltung fortzuführen und in diesem Jahr mit der Feier des 70-jährigen Firmenjubiläums zu verbinden.“

Jean Quecke von TTI berichtet über die aktuelle Situation auf dem Bauteilemarkt. Mario Lehmann von Tempton thematisiert Anforderungen der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) im Entwicklungsprozess. Martin Welzenbach stellt die neue digitale Großformatkamera von Intergraph Z/I Deutschland vor. Erik Neitzel und Thomas Kilb von ESAB/ATAS vergleichen Standardlösungen mit kundenspezifischen Entwicklungen.

Zwischen den Vorträgen, bei den anschließenden Werksführungen und während der historischen Bahnfahrt bleibt Gästen, Referenten und Mitarbeitern viel Zeit für Fachgespräche und neue Kontakte.

Pünktlich zum Jubiläum präsentiert sich das Firmengebäude in neuem Glanz. Ein großes „V“ weist von Weitem auf das Unternehmen hin. Ebenso hat Vierling in den vergangenen Monaten interne Abläufe und die Ausstattung des Unternehmens modernisiert.

„Im Rahmen eines internationalen Forschungsprojekts haben wir zwei Dutzend effizienzsteigernde Maßnahmen unterschiedlicher Tragweite realisiert“, sagt Martin Vierling, Prokurist und verantwortlich für die Fertigung. „Darüber hinaus haben wir eine elektronische Schließanlage, neue PC-Systeme und ein überarbeitetes Corporate Design eingeführt.“