Das Unternehmen teilte nun mit, dass die Geräte der Serie MSO8000 inzwischen uneingeschränkt lieferbar sind. Mit Standard-Bandbreiten von 600 MHz, 1 GHz und 2 GHz (für 2 Kanäle) sowie einer maximalen Abtastrate von 10 GS/s ist die Geräte-Serie für die schnelle Signalerfassung und -analyse geeignet.

Rigol

Oszilloskop der Serie MSO8000 für multifunktionale Anwendungsgebiete (hier: Power Analyse). Rigol Technologies

Alle Geräte verfügen über einen kapazitiven 10,1-Zoll-Farb-Touchscreen mit 256 Intensitätsstufen und Farbtönen für eine präzise und klare Signaldarstellung. Für die Erfassung und Verarbeitung großer Datenmengen steht für alle Kanäle eine Speichertiefe von 500 MPunkten (Standard) zur Verfügung. Die Erfassungsrate von bis zu 600.000 Signalzügen/s ermöglicht die Echtzeit-Aufzeichnung und Wiedergabe von Signalen mit bis zu 450.000 Frames.

Die MSO-Variante wurde auch um zusätzliche Funktionen erweitert. Die Instrumente verfügen über eine Messmethode mit Echtzeit-Augendiagramm und Jitter-Analysesoftware, wobei die Darstellung des Jitter-Trends speziell für die Digital-Analyse hervorzuheben ist.

Vielfältige Trigger-, Mathematik- und Darstellmöglichkeiten (erweiterte FFT von 1 Mio. Punkten, Masken-Test und Power-Analyse) sowie eine integrierte Signalsuchfunktion sind wie alle üblichen seriellen Bus-Protokoll-Analyse- und Triggerfunktionen erhältlich. Integriertes Voltmeter, Frequenzzähler und ein optionaler zweikanaliger Arbiträr-Funktionsgenerator runden den kompletten Messumfang dieses 7-in-1-Gerätes ab. Auch verschiedene Schnittstellen wie USB-Host, USB-Device, HDMI, LAN, USB-GPIB (Adapter) und Aux Out sind verfügbar.

Als Besonderheit bietet Rigol sämtliche Erweiterungen, wie höhere Bandbreiten, MSO-Ready mit 16 digitalen Kanälen, serielles Decoding, Speichererweiterung und die 2-Kanal-Arb-Waveformgenerator-Funktionen per Software-Upgrade an. Ein umfangreiches Zubehörprogramm von aktiven und passiven Tastköpfen, Hochspannungstastköpfen und 19-Zoll-Einbaurahmen, Softwaretreiber für bekannte Pakete und Hochsprachen sowie die kostenlose Ultrascope-Bediensoftware und ein Web Remote Control stehen ebenfalls zur Verfügung.