Der Monheimer Lösungsanbieter Eplan Software & Service, sieht anlässlich seines 20-jährigen Firmenjubiläums positiv in die Zukunft. Nobert Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung von Eplan und ebenso von Rittal, sieht die positive Situation des Unternehmens nicht zuletzt als ein Ergebnis der 2000 erfolgten Übernahme durch Rittal: „Software-Entscheidungen orientieren sich immer stärker auch an der finanziellen Stabilität des Anbieters“. Die Übernahme durch Rittal leitete denn auch einen weiteren Expansionskurs ein, der im starken Verbund der Friedhelm Loh Group international viele Türen öffnete.


Auch mit dem Portfolio sieht man sich bestens für die Zukunft gerüstet. So sieht man das Produkt Eplan in einer marktführenden Position, auch die CAD-Software Logocad Triga behaupte sich erfolgreich im internationalen Wettbewerb. Produkte wie Eplan PPE, FluidPlan, PMS, PDM9000 und zahlreiche Zusatzmodule runden das Spektrum von Branchenlösungen im PLM-Umfeld ab. Das jüngst vorgestellte, optionale Modul für Eplan 5, Eplan Mechanic schlägt neue Brücken zur Mechanik. Die CAE-Software, gekoppelt mit der M-CAD-Lösung Logocad Triga, erlaubt professionelle elektromechanische Detailzeichnungen. Detailgetreu lassen sich Geräte wie SPSen inklusive Racks, Montageanordnungen, Aufstellungsplänen, Armaturen oder Schildern darstellen. Die Software berücksichtigt sowohl die elektrotechnischen als auch die mechani‧schen Belange. Die CAD-Zeichnung wird direkt aus Eplan gestartet und auch dort verwaltet – für schnellen Zugriff und sicheres Daten-Handling