Bildergalerie
Das Power-Modul mit Überspannungsschutz bis 65 V.
Die DC-DC-Module eignen sich zum Versorgen von störempfindlichen analogen Schaltungen.

Das Power-Modul TPS84250 mit einem Nennstrom von 2,5 A entspricht hinsichtlich seiner elektromagnetischen Störaussendungen der Norm EN55022 Klasse B und verfügt über eine rauschreduzierende Frequenzsynchronisation. Eingangsspannungen zwischen 7 und 50 V verwandelt das Abwärtswandler-Modul in eine positive Ausgangsspannung von 2,5 bis 15 V für störempfindliche analoge Schaltungen in Prüf‑ und Messsystemen, industriellen Motorregelungen sowie Medizintechnik‑ und Imaging-Applikationen.

Für Anwendungen, die eine negative Ausgangsspannung benötigen, bietet Texas Instruments ergänzend den TPS84259 an, der sich für Eingangsspannungen zwischen 4,5 und 40 V eignet und Ausgangsspannungen bis 17 V bereitstellt. Die nur 9 x 11 x 2,8 mm messenden QFN-Gehäuse beider Produkte benötigen 75 Prozent weniger Fläche als Stromversorgungs-Module in Open-Frame-Bauweise.

Wenn besonders rauscharme Versorgungsspannungen erforderlich sind, lassen sich die Power-Module TPS84250 und TPS84259 außerdem mit Linearreglern wie dem TPS7A4700 und dem TPS7A3301 (jeweils 1 A/36 V) kombinieren.