Einbindung von Basler-Software in die Robotersoftware Drag & Bot

Durch die Einbindung der Software für die Pylon-Kameras in die Roboter-Software Drag & Bot lassen sich die 2D-Kameras des Kameraherstellers in Roboteranwendungen intuitiv bedienen. Basler

Bildverarbeitungsfunktionen, insbesondere zur Teilelokalisierung, können über die grafische Bedienoberfläche der drag&bot-Software in Roboteranwendungen genutzt werden. Zur Programmierung von Robotern mit Vision-Komponenten waren bislang in der Regel sowohl Kenntnisse in der Robotik als in der herstellerspezifischen Roboterprogrammiersprache notwendig. Die Software Drag & Bot von Drag and Bot vereinfacht die Programmierung von Industrierobotern sehr stark: Der Programmablauf wird in einer grafischen Bedienoberfläche per Drag-and-Drop durch das Auswählen und Zusammenstellen einzelner Funktionsblöcke definiert. Dies kann z. B. eine Roboterbewegung, das Schließen des Greifers oder das Lokalisieren eines Werkstücks sein. Zur Anpassung gibt es intuitive Bedien- und Eingabehilfen – sogenannte Wizards –, die den Nutzer bei der Parametrisierung einzelner Funktionsblöcke unterstützen. Die Integration der Basler-Kameras erfolgt über den Pylon Kamera-Treiber für das Robot Operating System (ROS). Eine weiterentwickelte Version des pylon-ROS-Treibers wird über Github zum Download bereitgestellt und ermöglicht die Integration von 2D-Kameras in ROS-Projekte. Der ROS-Treiber unterstützt sowohl USB- als auch GigE-2D-Kameras und ermöglicht die Verwendung einer Vielzahl von Funktionen und Parameter der Kameras.