Die neue Heimat des In-Circuit Emulator Spezialisten Lauterbach

Die neue Heimat des In-Circuit Emulator Spezialisten Lauterbach

Lothar Lauterbach, Gründer und Geschäftsführer der heutigen Lauterbach GmbH, hat 1979 mit der Entwicklung des TRACE80 Debugger, ein unter CP/M laufender Z-80 Debugger, den Grundstein der Firma gelegt. Sein Bruder Stephan Lauterbach folgte ihm 1982. Seither wird das Unternehmen von dem Brüderpaar gemeinsam geführt. In dieser Zeit entstand auch der erste echte In-Circuit Emulator TRACE80 für den Z-80. Es folgten Debugger auch für andere Mikrocontroller und 2004 konnte die   Schwelle von 25000 ausgelieferten Systemen übersprungen warden. Das Unternehmen hat Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Japan, China, Italien und Frankreich.

Kontinuierliches Wachstum braucht Platz – 2006 folgte der Startschuss für den Bau des ARCONE Technologie Centers in Höhenkirchen-Siegertsbrunn mit 12800 m² Fläche. Der neue Standort, der zum 1.1.2009 bezogen wurde, bietet Platz für mehrere Unternehmen; Lauterbach nutzt selbst 1/3 der Gesamtfläche. „Dem Wachstum sind bis auf weiteres keine Grenzen mehr gesetzt und wir müssen auch nichts mehr auslagern. Stolz sind wir auf unser umfangreiches Angebot an Schulungsmöglichkeiten mit bis zu 150 Sitzplätzen”, so Geschäftsführer Lothar Lauterbach.(jj)